Rhythmische Massage

Rhythmische Massage

Die Handgriffe der Klassischen Massage werden bei der Rhythmischen Massage intensiviert, indem mehrere Elemente hinzugefügt werden. Diese sind in der Hauptsache:

  • Das Gewebe wird durch weiche, fließende, saugende Griffe von der Tiefe zur Peripherie hin gelöst.
  • Die individuelle Form der Berührung wird an die therapeutischen Gesichtspunkte des jeweiligen Krankheitsbildes und des Befundes angepasst – von kräftig bis zart, von punktuell bis flächig oder von langsam bis schnell.
  • Das belebende rhythmische Element durchzieht sowohl die Massagegriffe als auch die Behandlungsabfolge.
  • Die Selbstheilungskräfte werden angeregt, die Eigenregulation der Lebensprozesse unterstützt.
  • Besondere Streichungen – wie phasenverschobene Kreise und verschiedene Formen der Lemniskate – lösen und verbinden einzelne Körperpartien.